BESSER LAUFEN MIT YOGA

LAUFEN & YOGA

Auf den ersten Blick haben Laufen und Yoga nicht so viel gemeinsam. Aber der zweite Blick lohnt sich: Du wirst überrascht sein wie viel Yoga und Laufen verbindet und dass Läufer sogar für Yoga gemacht sind. 

Mein Ziel ist es zwei scheinbar unterschiedliche Welten näher zusammenzurücken, und das Verständnis von einem ganzheitlichen Ansatz zu schärfen.

Wesentlich für die Entstehung des Konzepts war neben dem Yoga lehren stets das eigene Ausüben des Sports, um die Praxis den Bedürfnisse anzupassen, selbst hinein fühlen und über das Empfinden alsLäufer urteilen zu können.

Nur wenn ich selbst „fühle“ was beim Laufen und beim Yoga mit meinem Körper passiert, wo Schwachstellen entstehen und wie Lösungsansätze helfen, kann ich meine Erfahrung teilen und die Essenz bestmöglich vermitteln. Durch die Selbsterfahrung  erlange ich die notwendige Inspiration und kann mit Ideen und Ansätzen überzeugen.

Die Leidenschaft für den Sport und die Bereicherung durch Yoga haben eine Kombination geschaffen, die ich teilen möchte. Die Motivation besteht darin Sportler zu überzeugen, dass Yoga eine wesentliche Bereicherung für den (Trainings)Alltag - ja vielleicht sogar für das Leben sein kann.

LAUFBEWEGUNG OPTIMIEREN

Yoga soll dir helfen besser zu laufen. Das bedeutet dein Laufpotential zu steigern und gleichzeitig Laufverletzungen zu vermeiden. Auf die Technik kommt es an. Wie bei den meisten Sportarten gilt dieser Ansatz auch beim Laufen. Eine gute Lauftechnik ist die Basis für verletzungsfreies, leistungsfähiges und dauerhaftes Fortbewegen. Eine Optimierung der Laufbewegung erfordert dabei eine ausgewogene Stabilitäts- und Mobilitätsbasis unseres Stütz- und Bewegungsapparats. Genau da setzt Yoga für Läufer an: ganzheitlich und funktionell bereitet eine regelmäßige Praxis der Übungen den Körper auf die Laufbelastung vor, bietet das Grundgerüst für aufbauende Kraft und Ausdauer und vermindert dadurch das Risiko einer Verletzung. Dabei werden vor allem die läuferspezifischen Schwachstellen berücksichtigt.

 

LAUFBElastung regenerieren

Neben den körperlich aufbauenden Aspekten, die dein Lauftraining ergänzen, kann dir Yoga aber noch mehr bieten: Ausgleich! Für die Leistung, die der Körper ständig aufbringen muss. Laufen macht Spaß, entfacht Energie, motiviert und stimmt glücklich und zufrieden. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass Laufen auch Belastung, Stress und Anstrengung für den Körper bedeuten. Laufen fordert dem Körper einiges ab. Und dafür sollten wir ihm die notwendige Erholung bieten. Stichwort Balance! Und wenn Yoga eins besonders gut kann, dann ist es Gleichgewicht schaffen: Kraft und Geschmeidigkeit, Herausforderung und Routine, Fortschritt und Stillstand, Anspannung und ENTSPANNUNG! Der Zustand von Entspannung sorgt dafür die Laufbelastung auszugeichen und zu regenerieren.

Mehr informationen findet ihr auf Instagram:

besser.laufen.mit.yoga